Fallstudie Supply Chain

Bestands- & Bestelloptimierung im Pharma-Großhandel

Eine präzise Verbrauchsprognose und Bestellmengenoptimierung ist ein maßgeblicher Erfolgsfaktor in der heutigen Wirtschaft – zum Beispiel im Arzneimittelgroßhandel. Die  Vorhersage von Artikelverbräuchen ist eine herausfordernde Aufgabe. Es geht nicht nur darum, wie hoch die Nachfrage in Zukunft sein wird, sondern auch wann es zu einer Nachfrage kommen wird. Die Anwendung modernster mathematischer Prognoseverfahren ermöglicht die Sicherstellung der medikamentösen Versorgung verschiedenster Patientengruppen

%

Reduktion der Lagerbestände bei besserem Servicelevel

Ziel

  • Sicherstellung von ausreichenden Beständen, um die
    auftretende Nachfrage zu befriedigen
  • Vermeidung von Überbeständen & hoher Kapitalbindung
  • Hohe Automatisierung
  • Verteilung der Bestände innerhalb von Lagernetzwerken und -hierarchien

Herausforderung

  • Viele Bestellvarianten und -vorgaben der Lieferanten
  • Unsicherheit und Zufallseinflüsse bzgl. Nachfrage und Wiederbeschaffungszeiten
  • Gleichmäßige Auslastung des Wareneingangs
  • Preisänderungen, Werbeaktionen & Sonderkonditionen
  • Schnell auf Nachfragespitzen und Unterlieferungen
    reagieren
  • Nachfrageverschiebungen (neue Produkte, gesetzliche Vorgaben, etc.) und Artikelspezifka (Bestelleinheiten, Kühlware, Haltbarkeit, Hochpreisprodukte, Kontingente, uvm.)
  • Saisonale Einflüsse auf Nachfragen und Lieferverhalten

Highlights

  • Erstellung von mehreren Milliarden Prognosen in den letzten 20 Jahren
  • Über 100 Mio vollautomatisch bestellte Positionen
  • Automatische Differenzierung der verwendeten  Methoden anhand von Nachfragestrukturen,            Gängigkeit, Unsicherheit und Defektmustern
  • Flexible Steuerung über Service-Level-Vorgaben, Nachfragedaten oder Bestellterminvorgaben
  • Umfangreiche Analysedaten zur Unterstützung der Steuerung und angeschlossener Prozesse
  • Erstellung verlässlicher Nachfrageprognosen
  • Flexible Eingriffs- und Steuermöglichkeiten, um schnell auf Veränderungen reagieren zu können

Das Ergebnis

Durch die maßgeschneiderte Lösung Spare von mi solutions wird der gesamte Prozess abgebildet: Die Anwendung kann alle Wareneingänge und Verbräuche überwachen. So werden effiziente und effektive Prognosen erstellt, Bestellmengen artikelübergreifend optimiert und Engpässe fraühzeitig erkannt. Verschiedene Optionen wie die präventive
Bevorratung zur Überbrückung von Lieferpausen oder die Berück-
sichtigung von Nachfragehochs zum Monatsanfang sind Beispiele für die Individualität der Lösung.

Ihr Kontakt

Carlos Ayala Jiménez

Carlos Ayala Jiménez

Telefon:  +49 1516 2 60 74 21

E-Mail: