Fallstudie Predictive Maintenance

Luftfahrt

Die optimale Auslastung einer Flugzeugflotte ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Fluggesellschaften. Jede Minute, die ein Flugzeug am Boden steht, bedeutet einen finanziellen Verlust. Ungeplante technische Defekte sind meist die Ursache. In unserer globalisierten Welt kann ein Aircraft-On-Ground (AOG)-Ereignis weitreichende Folgen für die Disposition von Flugzeugen, Ersatzteilen und Spezialisten haben. Die permanente Analyse von Daten kann frühzeitig Hinweise auf drohende Komponenten-ausfälle geben, auch auf versteckte Bauteildefekte.

Vorlaufzeit bis zur Entstehung von Fehlfunktionen und ernstzunehmenden Ausfällen

Ziele

  • Reduktion kostspieliger AOG-Ereignisse
  • Minimieren der Wartungskosten

Herausforderungen

  • Bei den meisten kommerziellen Flugzeugtypen wird die Luftzufuhr, die Klimatisierung und die Druckhaltung in der Kabine durch Luft gesteuert, die über die Triebwerke in den Flugzeuginnenraum geleitet wird. Je nach Flughöhe und erforderlicher Triebwerksleistung müssen spezielle Ventile den Luftstrom unterschiedlich lenken
  • Das Klimasystem ist redundant ausgelegt, dennoch kann es zu einem sogenannten “Double Bleed Failure” kommen
  • Das fehlerhafte gleichzeitige Schließen von zwei Ventilen kann unter Umständen zu einem plötzlichen Druckverlust in der Kabine führen. In diesem Fall muss das Flugzeug in kürzester Zeit eine niedrige Flughöhe ansteuern und den Flug unterbrechen

Die Lösung

  • Durch die Kombination von Triebwerksleistungsdaten mit den Steuerungseingaben der Flugzeugbesatzung ist Prexello in der Lage, Vorhersagen über versteckte Schäden zu treffen (Kombination Mensch-Maschine)
  • Die frühzeitige Erkennung von Fehlfunktionen durch Prexello führt zu einer großen Vorlaufzeit, die den Flugzeugführern genügend Spielraum gibt, um für die Wartung einen geeigneten Zeitpunkt und zu wählen, bevor der Ausfall eintritt
  • Mit Prexello kann ein vollständiges Bild über den Zustand der Ventile erstellt werden, auch wenn die meisten Informationen darüber nur indirekt abgeleitet werden können
  • Mit Prexello werden selbst kleinste Abweichungen im Verhalten sichtbar, lange bevor es zu Störungen kommt

Das Ergebnis

  • Prexello warnte bei den esten Hinweisen von Redundanzverlust und anderen Fehlfunktionen zwei Wochen vor Eintritt der kritischen Situation
  • In diesem konkreten Fall wurden durch Prexello schwerwiegende Ereignisse erkannt, die durch herstellerspezifische Technologien nicht erkannt wurden und auch nicht erkannt werden konnten
  • Ohne Prexello hätten diese Fehlfunktionen zu einer außerplanmäßigen Wartung mit erhöhten Kosten sowie einer Verzögerung geführt, die einen finanziellen Verlust von bis zu 100.000 EUR/Stunde zur Folge gehabt hätte

Ihr Kontakt

Carlos Ayala Jiménez

Carlos Ayala Jiménez

Telefon:  +49 1516 2 60 74 21

E-Mail: